Interface- und Interaktionsdesign

Dieses Modul besteht aus einer Lehrveranstaltung.

Prüfungsordnung:  MI-BA-2017

Studienorganisation

Studiensemester:  1

Turnus:  Wintersemester, jährlich

Modultyp:  Pflichtveranstaltung

Lehrform:  Vorlesung/Labor

Sprache:  Deutsch

Kompetenzen/Lernziele 

Sie können bestehende Interfaces und Interaktionsabläufe testen und beurteilen. Sie können können mit simplen Prototypen neue Interfaces und Interaktionsabläufe entwicklen.

Die Veranstaltung vermittelt grundlegende Kompetenzen zur Analyse der Anforderungen an interaktive Anwendungen, dem Entwurf computergestützter Lösungen und der Bewertung der Effektivität verschiedener Lösungsalternativen. Zentrale Inhalte sind die Erstellung einer Benutzer- und Aufgabenmodells, die iterative Weiterentwicklung von Lösungskonzepten sowie die Vermittlung der Methodik von Benutzerevaluationen (Usability Tests), welche die besonderen Eignung verschiedener Ein- und Ausgabegeräte sowie die kognitiven Beschränkungen der Nutzer berücksichtigen. Die theoretischen Konzepte werden anhand der Entwicklung von Papier-Prototypen praktisch trainiert.

Die Veranstaltung ist von zentraler Bedeutung für alle nachfolgenden Veranstaltungen des Themenschwerpunktes Interaktive Systeme und der Themenschwerpunkte Mobile Anwendungen und Medienprogrammierung, die auf den in dieser Veranstaltung vermittelten Kompetenzen aufbauen und weiter ausbauen. Von besonderer Bedeutung sind analytische Fähigkeiten bei der Erstellung eines Aufgabenmodells sowie die kritische Bewertung von Lösungsalternativen anhand von Usability Tests. Die Veranstaltung Game Design vertieft die hier erworbenen Kompetenzen anhand der Entwicklung eines komplexen Prototypens für ein intuitiv zugängliches interaktives System.

Inhalte 

  • Überblick Benutzungsschnittstellen
  • Normen, Gesetze und Richtlinien
  • Kognitive Grundlagen der menschlichen Informationsverarbeitung
  • Handlungsprozesse und Fehler
  • Ein- und Ausgabegeräte
  • Informationsdarstellungen
  • Interaktionsformen
  • Barrierefreiheit
  • Prototypen
  • Usability Test
  • Aktuelle Entwicklungen: z.B. Touchscreen, Gesten

Arbeitsaufwand

4 SWS, 5,0 Creditpoints (CP)

60 h Präsenzstudium, 90 h Eigenstudium

Prüfung

Art der Prüfung:  Prüfungsleistung

Prüfungsform:  SP(HA, Vortr)

Labor zur Anerkennung des Moduls nötig: 

Literatur 

  • Markus Dahm: Grundlagen der Mensch-Computer-Interaktion; Pearson Studium, München 2005
  • Jenifer Tidwell: Designing Interfaces;O'Reilly Media, 2. Auflage, 2011
  • Cooper, Reimann, Cronin: About Face, Interface und Interaction Design; 1. dt. Auflage, 2010 mitp, Heidelberg

Voraussetzungen

Voraussetzungen lt. Prüfungs- und Studienordnung 

keine

Verantwortliche Dozenten

Modulverantwortliche(r):  Prof. Dr. Sven Bertel

Dozent(in):  Prof. Dr. Sven Bertel M.A. Sascha Reinhold B.A. Vanessa Schomakers